Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Ordnung muss sein – 14 Punkte, wie ich meinen Alltag strukturiere

Nach einer anstrengenden Woche mit vielen Terminen bin ich so froh, alle meine Aufgaben erledigt zu haben und mich zurücklehnen zu können. Denn wie wir alle wissen, sammeln sich über die Woche etliche Aufgaben an, die dann allesamt erledigt werden wollen. Manchmal eben mit mehr, manchmal mit weniger Eifer. Deshalb muss ein Plan her!

Ordnung muss sein…

Es gibt immer wieder Tage, an denen ich zu nichts Lust habe und am liebsten auf dem Sofa sitze und meine Lieblingsserie schaue. Diese Tage erinnern mich daran, dass ich froh bin, immer wieder konsequent zu versuchen, ein ordentlicher Mensch mit Struktur und Plan zu sein. Ich mag es ordentlich, hübsch dekoriert und sauber in unserer Wohnung. Das alles bedarf aber einer konsequenten Struktur. Hier nun meine TOP 14 Punkte, um in meinem Leben für Ordnung zu sorgen:

    1. Am Wochenende habe ich gerne frei, daher habe ich mir meine To-Do-Listen so gelegt, dass ich bis spätestens Freitag mit allem fertig bin.
    2. Power- Cleaning: Ich verlasse das Haus nie unordentlich! Das ist mir schon zum Verhängnis geworden, daher nehme ich mir jeden Morgen oder Abend 10 Minuten Zeit, die Wohnung auf Vordermann zu bringen, Geschirr zu spülen und herumliegende Sachen wegzuräumen.
    3. Mittwochs und Donnerstags sind meine „Wasch- und Putztage„. Während die Wäsche in der Waschmaschine sauber wird, widme ich mich der Wohnung. Das hat den Vorteil, dass ich dann freitags mit dem „Putzkram“ fertig bin.
    4. Swiffer ist meine Rettung an Tagen mit wenig Zeit. Es geht schnell, den Staub einfach „wegzuwedeln“. Aber auch für zwischendurch, ist der Swiffer mein liebstes Putzmittel, denn ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schnell man auf weißen Möbeln Staub erkennen kann^^.
    5. To-Do Listen und Terminplanung: Am Wochenende plane ich bevorstehende Termine und strukturiere meine Woche. Das lässt mich einen Überblick über wichtige Dinge bekommen, die noch erledigt werden müssen.
    6. „Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!“ Wie wahr, genau das nehme ich mir stets aufs Neue vor. Alles was ich heute erledigen kann, gehe ich sofort an, denn ich weiß, es gibt Tage, an denen nehme ich mir eine Auszeit, weil ich sie brauche!
    7. „Ordnung ist das halbe Leben!“ Mein Arbeitszimmer, mein Kleiderschrank, alles ist sortiert und (fast alles) kategorisiert. Ich bin vielleicht ein kleines bisschen verrückt, aber ich liebe es, wenn ich Zeit und Lust habe, aufzuräumen und zu entrümpeln. Das weckt in mir Glücksgefühle, wenn ich nach einer Aufräumaktion auf eine geputzte und ordentliche Wohnung blicken kann.
    8. Frühjahrsputz? Nun ja, nicht nur im Frühjahr, aber ich muss immer wieder Dinge entrümpeln, Kleider aussortieren, die Abstellkammer aufräumen oder Papierkram sortieren. Ich habe das Gefühl, dieser Vorgang befreit mich von Altlasten und bringt Luft in unsere Wohnung…..und in meinen Geist.^^
    9. Ohne Listen geht nichts…Ich bin zwar nicht vergesslich, aber sicher ist sicher. Daher schreibe ich mir immer alles sofort auf, was ich zu erledigen habe. Merke ich, dass etwas im Haushalt fehlt, schreibe ich es direkt auf einen Zettel. Eine zweite Liste ist dann dafür da, Dinge, die noch zu erledigen sind, zu notieren.
    10. Geteilte Aufgaben sind halbe Aufgaben! Markus macht das Bett, während ich Kaffee koche. Mache ich das Bett, kocht er Kaffee! Wir versuchen so viele Aufgaben wie möglich zu teilen. Der Abwasch wird grundsätzlich direkt nach dem Essen gemacht. Ich kann mich nicht auf’s Sofa setzen, wenn ich die Gewissheit habe, dass die Küche unordentlich ist ^^.
    11. IKEA Kisten sind unsere Rettung. Wir leben auf ganz begrenztem Raum und da ich Unordnung hasse, wird nun eben alles, was „unordentlich aussieht“ in IKEA Kisten gepackt. Das hat zum einen den Vorteil, dass die Sachen nicht zustauben, zum anderen aber auch, dass ich die Kisten in alle möglichen Ecken schieben kann, ohne dass es unordentlich aussieht. Das Gleiche habe ich übrigens mit sämtlichem Deko-Kram gemacht. Oster- und Weihnachtsdeko liegen wohl verstaut in den geschätzten IKEA Kisten auf dem Speicher.
    12. Wo wir gerade bei Deko sind: Weniger ist eben doch mehr. Überladene Fensterbänke und zugefüllte Regale machen mich kirre. Ich brauche Luft und Freiraum – auch beim Betrachten meiner Wohnungseinrichtung^^. Nun ja, dieser Punkt ist wohl eher kein Tipp, sondern eine kleine Anmerkung LOL!
    13. Weiß ist meine ganz persönliche Ordnungsfarbe! Ich habe nur weiße Ordner, die alle einheitlich beschriftet sind. Unsere Möbel sind (fast) alle weiß. Dazu liebe ich skandinavische Deko aus Holz und in Schwarz und Weiß. Das gibt mir beim Betrachten ein Gefühl der inneren Ruhe.
    14. Last but not least: VORARBEITEN! Das ist wohl das Motto, das mir am meisten Arbeit erspart, obwohl es Arbeit ist. Wenn ich sehr motiviert bin, versuche ich so viel wie möglich vorzuarbeiten. Wenn ich dann Lust und Laune habe, arbeite ich eh am effektivsten. Das eine zieht das andere nach sich. Denn auf der einen Seite könnte ich mich dann getrost zurücklehnen, denn ich habe vieles bereits erledigt. Da ich nun aber keinen Zeitdruck habe, kann ich mehr planen, noch mehr erledigen und komme nie in den Stress, etwas möglicherweise nicht zum vereinbarten Termin erledigen zu können. Das, glaubt mir, bewirkt wahre Wunder und hilft, euren Alltag noch strukturierter zu machen, denn wenn Zeitdruck quasi nicht vorhanden ist, lässt es sich einfach entspannter leben.

Ich hoffe nun, dass ich euch den einen oder anderen Tipp geben konnte und wünsche euch ein entspanntes Wochenende mit vielen kreativen Gedanken und Plänen.

Outfitdetails

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

30 Responses
  • everyone'starling
    März 22, 2017

    Ich habe auch ähnliche Ansätze, um etwas Ordnung in mein Leben zu bringen. Aber ich kann mir definitiv noch etwas von dir abschauen 🙂
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Walli und Kathi von http://www.everyonestarling.com

    • Julia Gutmann
      März 22, 2017

      Hihi das freut mich aber sehr! Habt einen schönen Abend! XO

  • Amy
    März 21, 2017

    Die Bilder sind so toll geworden – die rote Wand sieht natürlich sehr cool aus ganz abgesehen davon dass du natürlich auch großartig aussiehst! Du hast so tolle Haare ♥

    ♥ Amy, von aniceamy.blogspot.de

    • Julia Gutmann
      März 21, 2017

      Vielen Dank meine liebe Amy! Das freut mich sehr zu lesen! Ich hoffe, du hattest einen guten Start in diese Woche! XO

  • S.Mirli
    März 21, 2017

    Liebe Julia, ich bin da komplett wie du, ich organisiere mein Privatleben und meinen Haushalt genauso wie alles andere. Aber dadruch gewinnt man viel Zeit, hat nie das Gefühl es sammelt sich zuviel zusammen oder man sieht sich nicht mehr raus vor einer zu langen to-do Liste, je strukturierter, desto leichter das Leben und desto mehr Freizeit. Und ich bin so erleichtert, weil mein Mann das oft für übertrieben hält, aber ich bin nicht alleine, yuhu. Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Frühlingstag und das goldene Top ist so toll, WOW. Alles Liebe und Küsschen, x S.Mirli
    http://www.mirlime.com

    • Julia Gutmann
      März 25, 2017

      Da hast du recht. Wenn ich immer alles direkt wieder aufräume, dann ist es ja nie viel Arbeit. Ganz im Gegenteil dazu, wenn man alles anhäufen lässt. Ich freue mich total, dass du auch so ein bisschen verrückt bist, was die Organisation betrifft ^^Hab ein tolles Wochenende. XO

  • Any
    März 20, 2017

    Ein wirklich toller Post und die Bilder sind auch großartig! Ich glaube jeden Tag 10 Minuten ein wenig aufzuräumen kann schon helfen, dass sich nicht alles stapelt. Ich habe mir auch angewöhnt, jedes Mal wenn ich aus dem Zimmer gehe, etwas mitzunehmen oder es dort hinzubringen, wo es hin gehört. 🙂
    Zum Thema ausmisten, habe ich auch erst kürzlich einen Post geschrieben. Schau doch gerne mal vorbei. 🙂

    Liebst,
    Any

  • Melina
    März 19, 2017

    Fantastische Tipps ♥ Ich bin manchmal wuselig, aber sehr ordnungsliebend zugleich. Ich habe zig Listen und alles ganz genau im Blick 🙂
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

    • Julia Gutmann
      März 19, 2017

      Vielen Dank meine Liebe! Listen sind die halbe Arbeit! Und wieviel Freude macht es bitte, Punkte der Liste abzuhaken

  • Grace
    März 19, 2017

    Schön geschrieben, besonders bei Punkt 9 bin ich mit dir einer Meinung – ich bin auch nicht sehr vergesslich aber ich muss alles sofort aufschreiben um es auch irgendwie aus meinem Kopf zu kriegen und Platz für neues zu machen 😉 Ich kann dir empfehlen auch Apps für solche notizen zB für den Einkauf herunterladen da ist man noch flexibler was das notieren angeht.
    Ganz liebe Grüße,
    Grace von http://www.my-dailycouture.com/

    • Julia Gutmann
      März 20, 2017

      Diese App kenne ich und nutze sie auch gerne mit meinem Mann gemeinsam. Die ist wirklich prima. Meine Liebe, ich wünsche dir einen tollen Start in diese neue Woche, XO

  • Bella
    März 19, 2017

    Sehr hilfreiche Tipps. Ich habe mir gerade einen schönen Wochenplaner zugelegt, denn ich muss ehrlich gesagt ein wenig strukturierter werden. 😀

    Die Fotos sind sehr schön!

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de

    • Julia Gutmann
      März 19, 2017

      Oh das ist doch der erste Schritt in Richtung Ordnung! Hoffentlich sind ein paar der Tipps für dich hilfreich! Hab einen schönen Abend! XO

  • Laura
    März 19, 2017

    Tolle Tipps! Ich brauche auch immer Listen, vor allem finde ich es auch super motivierend wenn man sieht, was man schon alles geschafft hat! Die Fotos sehen auch toll aus:)

    sparklingpassions.blogspot.de

  • Fiona
    März 19, 2017

    Ohne Ordnung und Struktur geht bei mir gar nichts. Ich würde wohl wahnsinnig werden 😀
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    • Julia Gutmann
      März 19, 2017

      Oh ja genau so geht es mir auch ❤️Hab einen tollen Sonntag meine Liebe!

  • Patty
    März 19, 2017

    Ich muss zugeben das ich ein absoluter Ordnungsfreak bin und meistens schon die Krise bekomme, wenn nur irgendetwas nicht akkurat an seinem vorgesehenen Platz liegt. Deshalb nehme ich mir meistens auch am Wochenende Zeit, mache eine kleine Grundreinigung & miste auch immer mal wieder zwischendurch meinen Kleiderschrank aus 🙂

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    • Julia Gutmann
      März 19, 2017

      Das ist auch genau meins! Ausmisten bedeutet für mich einfach Seelenfrieden ❤️ Hab einen bezaubernden Sonntag

  • Hannah
    März 19, 2017

    Und wo kommen deine Listen hin? Meine verschwinden alle in meinem Filofax ?

    • Julia Gutmann
      März 19, 2017

      Liegen meistens auf dem Schreibtisch, Kalender und Küchetisch^^ hab einen tollen Sonntag

  • Sassi
    März 18, 2017

    Wow, wirklich schöne Bilder.
    Der rote Hintergrund kommt einfach super.
    Danke für all Deine Ordnungstipis.
    Liebe Grüße
    Sassi

    • Julia Gutmann
      März 18, 2017

      Vielen Dank meine Liebe ❤️Hab einen traumhaften Abend!

  • Héloise
    März 18, 2017

    Schöne Tipps und tolle Fotos! Ich versuche auch immer so gut es geht unter der Woche vorzuarbeiten, am WE bin ich immer erstmal platt und brauche Entspannung =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    • Julia Gutmann
      März 18, 2017

      Vielen Dank meine ❤️ Liebe! Hab einen gemütlichen Abend und ein tolles Wochenende! XO

  • Pauline
    März 18, 2017

    Coole Tipps! Ich bin auch eine totale Ourdnungsvernatikerin und liebe aufräumen, sortieren und wenn alles seinen Platz hat. Ansonsten werde ich schnell unausgeglichen und fühle mich unwohl. Deswegen liebe ich auf To-Do Lists und Planen 🙂 das macht mir total viel Spaß 😀 auch wenn manche das vielleicht komisch finden, fühle ich mich damit einfach wohl
    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

    • Julia Gutmann
      März 18, 2017

      Wie recht du hast! Man stößt ja oft auf Menschen, die das nicht verstehen können ?aber mir gibt das auch alles ein sehr gutes Gefühl ❤️Hab einen schönen Tag und ein traumhaftes Wochenende, XO

  • L♥ebe was ist
    März 18, 2017

    ein sehr guter Beitrag meine liebe Maus!
    ich bin ja auch so ein Mensch, der einfach immer einen strukturierten Plan braucht, sonst läuft gar nichts! dehalb ist der Punkt sich eine Liste zu machen und auch Routinen zu entwickeln absolt Gold wert! 🙂
    und der Swiffer!!! meine Güte, was würde ich nur ohne diese geniale Erfindung machen?
    alles samt tolle Tipps, die ich nur weiterempfehlen kann, super!

    wünsche dir ein wundervolles Wochenende meine Liebe,
    ❤ Tina
    http://liebewasist.com

    • Julia Gutmann
      März 18, 2017

      Meine Liebe, das freut mich sehr! Vielen Dank für deinen Kommentar! Hattest du eine schöne Woche? Genieß dein Wochenende und die freie Zeit, sei gedrückt❤️XO

  • […] sind Seelentage. Zumindest für Markus und mich. Wie bereits in diesem Beitrag erwähnt, habe ich am Wochenende gerne frei und genieße diese Zeit gemeinsam mit meinem Mann. Wir […]