Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Schwangerschaftslook – Rotes Kleid + Was kommt in meine Kliniktasche?

Der 9. Monat zeigt mir, dass es definitiv auch beschwerliche Tage gibt, an denen man am liebsten auf dem Sofa liegt, gar nicht erst aufsteht oder einfach in den Spiegel schaut und dort einem ein Elefant mit unglücklichem Gesicht entgegenblickt. Ich frage mich, ob es jeder Schwangeren so geht. Die Antwort kann ich mir selbst geben: Mit Sicherheit sogar. Langsam rückt der Geburtstermin näher, am Bau ist die Hölle los, meine Hoffnung steigt wieder, doch noch einziehen zu können, bevor der Kleine da ist. Denn schließlich gehe ich nicht davon aus, dass er früher kommt.

Schwangerschaftslook –

Rotes Kleid

Als ich das rote Kleid* (hier) bei Vertbaudet sah, wollte ich es sofort haben. Dieser Rotton ist genau mein Fall. Das florale Muster gibt dem Kleid seinen einzigartigen Charme. Dennoch war ich etwas skeptisch, da das Kleid für meine Größe schon etwas kurz ist. Aber als ich es trug, war ich einfach nur begeistert. Es erinnert mich an Sommertage und Urlaub.

In diesem Moment liege ich allerdings auf unserem Sofa und frage mich, was ich noch alles für die Klinik packen muss. Und bei allen Vorbereitungen, die ich bereits getroffen habe, komme ich mir unvorbereiteter denn je vor.

Outfitdetails

  • Kleid: Vertbaudet (hier)
  • Schuhe: Apple of Eden (hier)
  • Tasche: Codello (hier)

Hier eine kleine Auflistung meiner Packliste für die Kliniktasche:

  • Mutterpass und Stammbuch
  • Nachthemden zum Knöpfen (hier)
  • Spieluhr
  • Nachthemd für den Kreißsaal
  • Eine kleine Kühltasche mit Snacks (Bonbons, Müsliriegel, Nüsse, Schokoriegel) und Sprite/Spezi (Tipp meiner Hebamme!)
  • Weleda Dammmassageöl
  • Igelball und Festes Tragetuch (Tipp Geburtsvorbereitungskurs)
  • Kosmetiktasche (wobei ich Zahnbürste und Co erst einpacke, wenn es losgeht; schließlich brauche ich noch alles)
  • Haargummis, Lippenpflege (Kreißsaal!) und Reisefön, geruchsneutrale Körperlotion
  • 2 Stilltops (hier)
  • Still-BHs
  • Leggins und Shirts
  • Socken (1 Paar warme Socken für den Kreißsaal)
  • Hausschuhe
  • 1 rotes Badetuch für nach der Geburt zum Einwickeln des Babys (hier)
  • Massageöl und Playlist für den Kreißsaal
  • Fotoausrüstung

Übrigens habe ich mir eine Tasche für den Kreißsaal und eine Reisetasche für die Station gepackt.

Für unseren kleinen Schatz habe ich ein Outfit für den Nachhauseweg eingepackt, sowie einen Schnuller, eine Decke, ein Mützchen und dieses Gerät (hier).

Habt einen wundervollen Start in die neue Woche.

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Vertbaudet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.