Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

You are viewing DIY

Gestreifter Blazer, Strohtasche und DIY Gartentisch

Posted on 0 No tags 0

Jedes Jahr, wenn es wärmer wird, liebe ich es, Accessoires aus Stroh, Seegras oder „Korb“ auszupacken und zu kombinieren. Dieses Jahr habe ich eine runde Strohtasche bei H&M entdeckt, die ich zu dem gestreiften Blazer kombiniert habe. Ich mag einfach am liebsten Naturtöne und finde besonders die Kombination aus Weiß, Sand und Braun wundervoll. In der Regel mag ich Blazer nicht sehr gerne,

DIY Knisterkissen fürs Baby

Hannes liebt alles, was Geräusche macht und knistert. An unserer Activity Decke hängt eine kleine Knisterwolke. Ich wollte Hannes unbedingt ein Kissen nähen, das er in der Hand knautschen kann. Im PEKiP Kurs sah ich eine Mama, die ein einfaches, quadratisches Knisterkissen für ihr Baby mitgebracht hatte. Da kam ich auf die Idee, das einfach selbst zu nähen. Im „Action“ (in dem Laden finde ich immer alles zum Basteln ^^) habe ich diesen Stoff inklusive der Bänder entdeckt.

Weihnachtskarten 2018 mit Rosemood

Werbung: Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Rosemood.de!

Unser erstes gemeinsames Weihnachten mit Hannes. So oft habe ich schon gesagt, dass Weihnachten nur mit Kind und durch die leuchtenden Kinderaugen zu dem besonderen Fest im Jahr wird. Mit Kind ist plötzlich alles wieder unfassbar wichtig. Ein Adventskalender, Plätzchen backen, Adventskerzen anzünden, neue Traditionen einführen, alte Traditionen erhalten und natürlich das Weihnachtsfest an sich.

Makramee Kurs – Meine neuen „Lieblingsknoten“

Das Netz ist voll von diesen wundervollen Wandbehängen, Wimpelketten oder Blumenampeln. Da ich derzeit überlege, wie ich unser Haus dekoriere, in welche Stilrichtung es gehen soll, bin ich bei meiner Suche auf „Lieblingsknoten“ gestoßen. Ehrlich gesagt, hatte ich überlegt, mir solche Wandbehänge zu kaufen, da es hochkomplex aussah und ich dachte, das sei unfassbar schwer. Natürlich bedarf es, wie bei jeder Handarbeitsform,

Spekulatius Schneeflocken schön verpackt

Endlich haben wir die Zeit gefunden, ein paar Plätzchen zu backen. Dazu muss man ja irgendwie Muse haben, denn mal so schnell nebenbei geht das leider nicht. Also haben wir an einem verregneten Sonntagnachmittag Weihnachtsmusik angeschaltet, weihnachtlich dekoriert und Plätzchen gebacken. Wobei Markus eher dabei gesessen hat, schließlich ist seine Hand ja immer noch nicht komplett verheilt. Dieses Jahr wollte ich unbedingt Spekulatius backen,