Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

DIY : Kaufladenzubehör einfach selbst machen

Es kommt der Tag, da lieben es alle Kinder, mit dem Kaufladen zu spielen. Meistens dürfen die Eltern einkaufen und die Kinder verkaufen. So war es bei mir und so ist es nun bei Hannes. ^^ Hannes liebt sein Spielhaus und da dieses Haus so vielseitig einsetzbar ist, habe ich mir überlegt, es als Kaufladen herzurichten. Da ich aber Plastikspielzeug nicht mag und es auch nicht kaufe und weil Kaufladenzubehör leider meist aus Plastik ist, habe ich mich dazu entschieden, einiges selbst herzustellen. Das wird in meinen Augen nicht nur schöner, sondern auch preiswerter. Hannes ist immer ganz stolz, wenn ich ihn mal wieder mit etwas Selbstgebasteltem überrasche. Eines Tages wollte er Waffeln in seiner Spielküche backen und hat dann festgestellt, dass ihm „Mehl“ fehlt. Also hab ich die kleinen Mehltüten mit ihm gemeinsam gebastelt. Er liebt sie so. Er fragt ganz oft, ob wir wieder was gemeinsam basteln oder nähen.

Jetzt aber endlich zu all’ den tollen Sachen, die wir selbst hergestellt haben.

Den Link zum Download (Vorlage Etiketten) findest du am Ende des Beitrages.

Vorab wäre es hilfreich, Folgendes parat zu haben, da diese Dinge für einige DIYs benötigt werden:

Schere (eventuell auch Zickzackschere), Heißkleber, Tacker, Acrylfarben, Klarlack, Füllwatte, dickeres Garn, Nadel, Faden, Drucker, stärkeres Drucker-Papier

Bonbons

Material: Filz, Füllwatte, Garn
Anleitung: Kleine Rechtecke schneiden und diese mit Füllwatte befüllen. An den Seiten zusammenbinden.

Wurst

Material: Moosgummi, kleine, runde Pappteller, Frischhaltefolie, Heißkleber, Vorlage Etiketten (Download)
Anleitung: Kreise in gewünschter Größe aus dem Moosgummi schneiden. Mit Heißkleber auf den Papptellern befestigen und mit Frischhaltefolie verpacken. Etikett ausdrucken und um die Wurstverpackung legen. An der Rückseite der Wurstverpackung das Etikett mit Heißkleber befestigen.

Käse

Material: Moosgummi, Pappteller (für Wiener), Frischhaltefolie, Heißkleber, Vorlage Etiketten (Download)
Anleitung wie bei der Wurst. Allerdings schneidest du hier natürlich Rechtecke aus und in diese schneidest du kleine Löcher. Am Rand kannst du auch noch die „typischen“ Käselöcher hineinschneiden.

Milchflaschen

Material: Leere Actimel-Flaschen, Stoff, dickes Garn, Heißkleber, Vorlage Etiketten (Download)
Anleitung: Aus dem Stoff Kreise (ca. 6-7 cm Durchmesser) ausschneiden und ihn mit Hilfe des Garns an der Öffnung der Flasche befestigen. Etiketten ausdrucken und mit Heißkleber befestigen.

Nudeln/Reis

Material: Kleine Zipperbeutel (meine waren von dm), Reis/Nudeln, Vorlage Etiketten (Download) Tacker
Anleitung: Die Beutel mit dem entsprechenden Inhalt befüllen. Das Etikett ausdrucken und in der Mitte falten. Anschließend das Etikett am oberen Rand mit dem Tacker befestigen. So kann der Beutel auch nicht mehr geöffnet werden.

Backwaren

Material: Salzteig (Rezept s.u.), Acrylfarben, Klarlack (Spraydose)
Anleitung: Brötchen, Brezeln, Brote, Croissants und Kekse ausstechen / formen und im Ofen backen. Ich habe alles noch ein paar Tage sehr gut trocknen lassen. Schließlich kannst du alles nach Lust und Laune bemalen. Nun musst du wieder ein paar Tage warten, bevor du dann alles mit Klarlack für die (hoffentlich) Ewigkeit versiegelst.

Rezept Salzteig:

Zutaten:
1,5 Tassen Mehl
0,5 T Speisestärke
1 T Salz
1-1,5 T Wasser
3 EL Öl

Zubereitung:
Alle Zutaten verkneten und bei 150 Grad ca. 2 Stunden (leicht geöffnete Backofentür) backen.

Mehltüten

Material: Etiketten, Füllwatte
Anleitung: Vorlage Etiketten (Download) ausdrucken, das A4 Blatt halbieren und durchschneiden. Mehltüten falten und zusammenkleben. Die Tüten befüllen und schließen. Man kann entweder die Tüten zunähen oder zukleben.

Zuckersäckchen

Material: Jutebeutel/Jutestoff, Füllwatte, Garn, Nähzeug
Anleitung: Jutestoff in gewünschter Größe zurechtschneiden und zusammennähen. Schließlich musst du den Beutel umstülpen, mit Füllwatte befüllen und mit dem Garn zusammenbinden.

Kartoffeln

Material: Nylonstrümpfe, Füllwatte, Nadel, Faden
Anleitung: Kleine Stücke aus dem Strumpf schneiden. Das eine Ende mit einem Knoten schließen und umstülpen. Nun füllst du Füllwatte hinein, bis du die gewünschte Kartoffelgröße erhalten hast. Das andere, noch offene Ende mit Nadel und Faden schließen.

Kirschen

Material: Holzkugeln (natur oder rot), grüne Nylonschnur, grüner Filz, rote Acrylfarbe
Anleitung: Solltest du Holzkugeln (natur) haben, bemalst du diese erst einmal mit roter Acrylfarbe. Aus dem Filz schneidest du ein Blatt. Die Kordel fädelst du durch eine Kugel und verknotest das Ende. Dann fädelst du das Blatt (2 kleine Schnitte) ein und schließlich die 2. Kugel. Auch hier verknotest du alles gut. Die Knoten habe ich mit einem Feuerzeug gut verschmolzen, sodass die Kugeln sich nicht mehr lösen.

Géramont Käse

Material/Anleitung: Mini- Géramont kaufen und essen. Ich habe die leere Verpackung einfach in den Kaufladen gelegt. Man könnte auch mit Butterbrotpapier und Füllwatte die Füllung nachahmen. Dann ist es aber wichtig, dass alles gut mit Heißkleber fixiert wird.


What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.

DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner