Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

You are viewing Fashion

Sunny side of pregnancy – 7. Monat

Der 7. Monat ist angebrochen und kaum denke ich darüber nach, ist er auch schon fast wieder vorbei. Zumindest befinde ich mich nun in SSW 27 und so langsam aber sicher komme ich an einen Punkt, an dem ich mich an manchen Tagen sehr „schwanger“ fühle ^^.
Ich stehe dann vor meinem Kleiderschrank und probiere gefühlte 1000 Teile an und in keinem Teil fühle ich mich wohl.

Rückblick 6. Monat und Warten auf den Sommer

Nun bin ich schon im 7. Monat und kann es selbst kaum glauben. Wie schnell die Zeit verging und wie schnell mein Bauch nun wächst. Beim letzten Arztbesuch war unser Sohn schon 32 cm groß und 860 Gramm schwer. Das ist wirklich unfassbar. Seine Tritte werden deutlich spürbarer und vor allem auch sichtbar. Mittlerweile erkenne ich eine kleine Regelmäßigkeit. Morgens,

2. Trimester – 5. Monat und das schönste Erlebnis

Irgendwann kam der Tag (ehrlich gesagt könnte ich es rückblickend gar nicht genau terminieren), an dem ich nicht mehr in meine Hosen passte. Am Anfang sah ich irgendwie aus, als hätte ich einfach eine Pizza zu viel gegessen oder würde meine Periode bekommen. Ich hatte ein Bäuchlein, aber oft war es dann am nächsten Morgen einfach weg. Markus scherzte und sah dann abends und morgens extra genau hin.

Trendreport: Rote Accessoires

Wenn du in meinen Kleiderschrank reinschauen könntest, würdest du allerhöchstens fünf rote Teile finden. Dabei ist diese Farbe wirklich angesagt, aber oftmals zu knallig oder irgendwie schwer zu kombinieren. Die Fragen „Was ziehe ich dazu an?“ oder „Wann soll ich das tragen?“ stelle ich mir leider auch häufig. Ich habe für mich entschieden, dass ich helle Nude- und Beigetöne dazu sehr schön finde.

Frohe Weihnachten 2017- Parka von Didriksons1913

Es ist nicht gelogen, wenn ich sage, dass ich es jedes Jahr kaum abwarten kann, bis Weihnachten an die Tür klopft. Dieses Jahr haben wir unseren Weihnachtsbaum mit vielen Sachen geschmückt, die ich selbst gemacht habe: Lebkuchen und selbstgenähte Herzen, Sterne, Strohsterne und vieles mehr. Tatsächlich merke ich, dass ich jedes Jahr ein wenig mehr den ursprünglichen Zauber der Weihnacht liebe.