Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Gesunde und lange Haare?

Ich werde immer wieder darauf angesprochen, welche Haarprodukte ich verwende und wie ich meine Haare pflege. Aus diesem Grund möchte ich heute mit euch 5 Tipps teilen, damit ihr schöne, gepflegte und lange Haare bekommt.

[heading_entrance title=“5 Tipps für gesunde Haare“ text=““ custom_class=““][/heading_entrance]

#1: Pflege

Viele fragen, welche Haarprodukte ich verwende. Primär ist es wichtig, dem Haar das zu geben, was es braucht. Hat man feines Haar, sollte man auch die entsprechende Pflege für feines Haar benutzen. Ich habe feines Haar, das aber blondiert wurde und somit in den Spitzen oftmals trocken ist. Daher verwende ich häufig Shampoo für „trockenes Haar“. Im Anschluss daran benutze ich eine Haarmaske, bzw. eine Spülung. Für meine Spitzen verwende ich immer ein Haaröl. Manchmal trage ich das Öl auch zwischen den Haarwäschen abends auf. Je nachdem welche Pflege meine Haare gerade brauchen. Des Weiteren solltet ihr eure Haare vorsichtig bürsten, gerade, wenn eure Haare nass sind, da die Elastizität bei nassem Haar eine andere ist. Meine Haare lassen sich im nassen Zustand kaum kämmen. Es kostet mich sehr viel Zeit, um meine Haare von Knoten zu befreien. Ich benutze sein einigen Monaten den Tangle Teezer. Am leichtesten lassen sich die Haare entwirren, wenn man die Haare unter fließendem Wasser (nach einer Kur/Spülung) mit dem Tangle Teezer kämmt. Versucht es, ich war erstaunt.

Ich verwende zur Zeit folgende Produkte:

 

# 2 : Frisör/ Haarschnitt

Immer wieder bekomme ich mit, dass viele Leute jeden Monat zum Frisör laufen, um die Spitzen nachschneiden zu lassen. Es ist falsch, dass die Haare schneller wachsen, wenn die Spitzen getrimmt werden. Unsere Haare wachsen etwa 1 cm pro Monat und wenn man jeden Monat „die Spitzen schneiden lässt“, kann man sich ausrechnen, wie viel die Haare effektiv wachsen „dürfen“. Man sollte daher wirklich nur seine Haare schneiden lassen, wenn die Spitzen angegriffen sind. Somit können eure Haare länger werden und ihr spart auch noch Geld.

#3 : Hitzeschutz

Ich liebe es, meine Haare zu frisieren. Glätteisen und Lockenstäbe verwende ich sehr häufig, da meine Haare einfach so glatt sind, dass sie sehr langweilig und nicht gerade „füllig“ wirken. Leider ist jede Art von Hitze für unsere Haare schädlich. Ich sprühe mir daher vor der Benutzung von Lockenstab oder Glätteisen ein Hitzespray ins Haar. Ich habe schon sehr viele getestet und kann nur diese beiden Hitzesprays empfehlen. Sie sind etwas teuer als jene aus dem Drogeriemarkt, sind aber dafür auch jeden Cent wert. Die meisten Hitzesprays die ich bisher getestet habe, haben einen seltsamen Film auf dem Haar hinterlassen oder haben das Haar sogar verklebt.

 

 

#4 : Haarwäsche

Zu häufiges Haarewaschen greift das Haar und die Kopfhaut an. Man sollte daher versuchen, seine Haare nicht zu oft zu waschen. Ich wasche meine Haare etwa 2 mal pro Woche. Zwischen den Haarwäschen benutze ich Trockenshampoo. Damit kann ich eine Haarwäsche etwas hinauszögern. Am liebsten benutze ich das Trockenshampoo von „Batiste“.

Zur Zeit verwende ich folgende Produkte:

#5 : Ernährung

Gesunde Ernährung ist eine Grundvoraussetzung für das Haarwachstum. Proteine sind wichtig zur Bildung der Keratine. Ihr solltet daher unbedingt auf eine protein- und vitaminreiche und auch ausgewogene Ernährung achten. Sport hilft natürlich auch dabei, die Durchblutung der Kopfhaut zu fördern. Lebensmittel mit Proteinen, hohem Vitamingehalt und vielen Mineralien pflegen das Haar und regen dessen Wachstum an. Folgende Lebensmittel sind für das Haarwachstum förderlich:

Brokkoli, Paprika, Spinat, Kohl, Hafer (Mineralien wie Eisen, Zink, Magnesium, Selen)
Obst und Gemüse wie z.B. Karotten, Orangen (Vitamin A, B, C und E)
Fisch, Chia Samen, Walnüsse (Omega-3)

  • Brokkoli, Paprika, Spinat, Kohl, Hafer (Mineralien wie Eisen, Zink, Magnesium, Selen)
  • Obst und Gemüse wie z.B. Karotten, Orangen (Vitamin A, B, C und E)
  • Fisch, Chia Samen, Walnüsse (Omega-3)

 

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Responses