Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Kinderzimmer – Makeover mit Jollyroom

*Werbung

In den letzten Wochen waren wir ausschließlich daheim und daher konnten wir auch im Haus Vieles erledigen, was wir einige Zeit vor uns hergeschoben hatten. Alles Schlechte hat auch etwas Gutes und so haben wir endlich Hannes’ Zimmerecke in Angriff genommen. Ein altes Expedit Regal musste weichen und eine schöne Bücherecke, die zum Lesen und Spielen einlädt, ist entstanden.

Bei Jollyroom habe ich lange und ausgiebig „gestöbert“, konnte mich kaum entscheiden und habe schließlich diese wundervollen Teile bestellt, die nun Hannes‘ Zimmer in ein gemütliches Kinderzimmer verwandelt haben:

Ich wollte unbedingt einen schönen, aber vor allem stabilen Tisch, da Hannes momentan gerne an einem Kindertisch sitzt, baut und vor allem stundenlang malt. Viele Tische, die ich bisher angeschaut hatte, waren mir einfach zu „wackelig“. Nicht diese Sitzgarnitur von Minitude Nordic! Sie ist aus massivem Holz und sehr schwer. Es ist schier unmöglich, diesen Tisch umzuwerfen. Die hübschen Geweihstühle gibt es alternativ übrigens als Hasenohren-Stühle. Ich konnte mich kaum entscheiden. Kleines, aber wichtiges Detail am Rande: Der Stuhl hält auch mich problemlos aus. 😉

Außerdem möchte ich mit Markus gemeinsam, wenn das Kinderbett zu klein wird, ein „Hausbett“ bauen. Ihr wisst sicherlich, wovon ich rede. Daher habe ich mich direkt in dieses wundervolle Regal (Alice & Fox) im Hauslook verliebt. Ich glaube, es könnte auch als süßes Puppenhaus sehr gut einsetzbar sein. Mal schauen, welche „Reise“ wir mit dem Regal noch vor uns haben. Vielleicht wird es eines Tages als Puppenhaus umfunktioniert.

Als wir Hannes den Werkzeugkasten (Kids Concept) hinstellten, war er gleich hin und weg und hat mit nichts anderem mehr gespielt. Er hat sein Auto „repariert“ und die Schrauben und Nägel angebracht. Er hilft Markus immer die Möbel aufbauen und davon gab es bisher ja schon sehr viele ^^. Er durfte natürlich auch bei seinen eigenen helfen und ist dann immer ganz fasziniert.

Ich bin ein Fan von Design Letters und so musste Hannes einfach diese Bausteine bekommen. Ich wusste gar nicht, dass es von der Marke auch Bausteine gibt. Durch Zufall bin ich bei Jollyroom darauf gestoßen und habe direkt ein Set in Weiß geordert. Hannes hat auch Becher und Teller von Designletters. Das minimalistische Design ist einfach immer ein Hingucker. Das Highlight war, als Hannes auf den Bausteinen einen „Mond“ entdeckte. Er ist zur Zeit einfach hin und weg vom Mond, sucht in allen Büchern nach ihm, sieht in Postern und Bildern Monde, malt Monde und möchte natürlich den Mond jeden Morgen und Abend am Himmel sehen.

Kommen wir zur Truhe von Alice & Fox. Ich finde, eine Truhe gehört einfach in ein Kinderzimmer, vor allem, wenn man noch auf ihr sitzen kann und sie so schön aussieht. Im Moment habe ich in der Truhe Windeln und Tücher untergebracht. Man kann in einer Truhe einfach Unschönes, aber vielleicht Notwendiges verstauen. Das Schöne an der Truhe ist, dass ein Scharnier das Fingerquetschen verhindert.

Ihr wisst, ich liebe die Gemütlichkeit des Boho-Stils und der Teppich von Oyoy verleiht unserer Spielecke einfach das gewisse Extra an Wohlbehagen und Wärme. Dazu passt das Pompom-Kissen (Kikadu) farblich perfekt. Ich liebe es, wenn Hannes mit seinem Werkzeugkasten und seinen Bausteinen spielt, mich für ein paar Minuten hineinzukuscheln und einfach den Augenblick zu genießen.

Bleibt gesund und vielleicht habt ihr nun auch Lust bekommen, euer Zuhause zu einer Wohlfühloase zu gestalten.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.