Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Hoppediz Bondolino Trage und Sammelleidenschaft

Werbung|Anzeige: Dieser Beitrag enthält Links zu Produkten, die mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Diese Produkte sind mit einem * versehen.

Unsere alljährliche Sammelleidenschaft hat uns auch dieses Jahr wieder gepackt. Es ist schon fast zum Ritual geworden, dass wir uns jedes Jahr zum Kastaniensammeln verabreden. Mein Opa sagte immer: „Um die Kerb rum gibt es Kastanien.“ Daran haben wir uns gehalten und wie recht er auch damit hatte. Um das zweite Wochenende im Oktober sind die Kastanien also reif, um gesammelt zu werden. Unsere Taschen waren wie jedes Jahr prall gefüllt, als wir aus dem Wald zurück ans Auto kamen. Nur eine Kleinigkeit war dieses Jahr anders. Ich hatte meinen kleinen Sonnenschein in meiner Bondolino Trage, die er natürlich genauso liebt wie das Tragetuch (hier geht es zum Beitrag). Und noch einen kleinen Unterschied gibt es: Ich muss auf dem Parkplatz kein fünf Meter langes Tuch binden. Ganz schnell und easy ist das Baby in der Trage. Das Gute an der Bondolino Trage ist, dass keine Schnallen individuell eingestellt werden müssen. Somit muss man einfach nur die Tragegurte am Rücken überkreuzen und schon ist das Baby in perfekter Trageposition. Sollte Hannes mir zu schwer werden, kann mein Mann ganz einfach die Trage übernehmen. Da Markus ab Februar für sieben Monate Elternzeit hat, wird diese Trage für ihn genauso Gold wert sein wie für mich. Denn wenn Hannes ganz nah bei mir ist, dann schläft er immer ein. Ein zufriedenes Baby lässt auch die Eltern zufrieden und glücklich sein. Ein positiver Nebeneffekt des Tragens? Ich kann den Haushalt machen, kochen, einen Tee trinken und ein Buch oder eine Zeitschrift lesen. Es lässt meinen Alltag mit Baby viel entspannter sein.

Hier gibt es meine Bondolino* Trage von Hoppediz.

Nun hoffe ich, dass ihr nächstes Jahr auch Lust darauf haben werdet, Kastanien zu sammeln. So, wie wir jedes Jahr. Übrigens gibt es nichts Schöneres als Familienrituale einzuführen und/oder fortzusetzen.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.